Feigen herzen

Ein Teller mit vier Feigenherzküchlein. Die spitzen innen zueinander angeordnet, mit Puderzucker bestäubbt.

Eigentlich sollten es Madeleines werden, aber weder habe ich die geeignete Backform, noch hatte ich Aprikosen. Ich habe das Rezept dann abgewandelt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Ein Teller mit vier Feigenherzküchlein. Die spitzen innen zueinander angeordnet, mit Puderzucker bestäubbt.
Drucken

Feigenherzen

Zutaten

  • 55 g getrocknete Feigen
  • 75 g Butter
  • 105 g Mehl 405
  • 1/2 TL Backkpulver
  • 1/2 TL Vanillesalz
  • 65 g Zucker
  • 1 Tüte Orangenschale Oder Abrieb einer unbehandelten Orange
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Backtrennmittel oder Margarine zum Einfetten der Form
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  • Die Feigen im Thermomix zerkleinern (10 Sek./Stufe5) und umfüllen
  • Die Butter im Thermomix erwärmen (oder in der Mikrowelle)
  • In der Ankarsrum (oder anderer Küchenmaschine oder Handrührgerät) die Eier und den Zucker ca. 8 Minuten aufschlagen.
  • Die Orangenschale, den Honig und Vanilleextrakt dazugeben und auf kleiner Stufe untermischen.
  • Mehl und Backpulver dazugeben und auf kleiner Stufe untermischen.
  • Die Feigen und Butter zugeben und weiter auf kleiner Stufe untermischen.
  • Den Teig abgedeckt für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Den Ofen auf 195°C vorheizen.
  • Den Teig in die Muffinförmchen geben und ca. 10 Minuten backen.
  • Nach dem Backen die Herzen aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
    Teller mit einem Feigenherzküchlein und daneben eine Tasse Kaffee auf einer Untertasse
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments